Zugriffszahlen Oktober 2015 – So haben Sie gewählt!

Wow! Eine völlig neue Serie, die sich monatlich (vielleicht sogar mit anderen Ergebnissen) wiederholen wird!

Was war gut? Was war schlecht? Wofür sollte sich der Autor schämen? Wo führt das noch hin? War das Gute mehr gut als das Schlechte schlecht war? War das Schlechte vielleicht nur nicht so gut wie das Gute? Und warum funktioniert das „c“ auf meiner Tastatur nicht mehr so gut?

Erst Hochrechnungen hatten es angedeutet:
Der Dampfbloque hat in seinem dritten Monat sämtliche Rekorde gebrochen. Gelehrte und Experten, ja sogar gelehrte Experten haben lange über die Gründe philosophiert und einen interessanten Zusammenhang entdecken können:

Der Oktober ist der klickstärkste Monat der Welt!

Das liegt zum einen daran, dass die Menschen ob der nahenden Kälte häufiger im Haus sitzen und dort gezwungen sind, die Ereignisse der Welt zu beachten. Der zweite Grund liegt darin verborgen, dass der Autor dieses Blogs – im übrigen mit 50% der Stimmen dieses Haushalts zum besten Menschen der Wohnung gewählt – seit Oktober keine Prüfungen mehr ablegen muss und deshalb mehr Zeit hat.

Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass im August nur ein einziger Artikel veröffentlicht wurde und im September keiner. Allerdings sehe ich da nur einen schwachen Zusammenhang, weil das Erstlingswerk Bleiben Sie im Haus! Draußen ist Wetter! schon ein echter Knaller war. Schwamm drüber! Kann man ja jetzt noch lesen und ich lege die Zugriffszahlen auf den Monat September um. Lücken im Lebenslauf machen sich eben nicht so gut.

Hier ist die Wahl der Verbraucher:

TOP 5

  1. Ich hätte da mal ein bis zwei Fragen…
  2. Von Tieren, Menschen und Verantwortung
  3. Die Frau, die in unserer Wohnung lebt
  4. „Von wegen überkompensiert, du chauvinistischer Frauenhasser!“
  5. „Ich will nicht in die Schule oder Uni. Gib mir einfach meinen Abschluss!“

WORST 5

  1. Die 7 besten Tipps, wie man hilfreiche Auflistungen verhindert
  2. Leichte Gedanken für unterwegs II
  3. Leichte Gedanken für unterwegs III
  4. Leichte Gedanken für unterwegs VI
  5. Leichte Gedanken für unterwegs I

Was wir daraus lernen:
Viel Text wird viel geguckt…steht ja auch mehr drin…Text zum Beispiel.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s